Spaltungen

 

Autorin : Fay Weldon
Verlag  : Goldmann
ISBN   : 3-442-43538-2

 

Lady Angelica wird von ihrem Mann Sir Edwin Rice mit seinem besten Freund inflagranti erwischt. Begeistert endlich einen Vorwand gefunden zu haben, unschuldig geschieden zu werden, reicht er die Scheidung ein. Schließlich kam Angelica eh aus niedrigeren Kreisen und auch die anfängliche erotische Spannung, ein Popsternchen zu ehelichen, ist längst verflogen.
Angelica zieht in ein Hotel um, aber sie ist nicht allein, in ihr schlummern verschiedene Persönlichkeiten, die jetzt in der Notsituation nacheinander zum Vorschein kommen. Es erscheinen Angelica Barley die Sängerin, die vulgäre Angel und zum Glück auch die praktisch veranlagte Jelly White.
Unter diesem Namen läßt sie sich vom Anwalt ihres Mannes angagieren, fortan hat sie ihre Hände im Spiel und auch in den Scheidungspapieren. Und nicht nur dort, die verschiedenen Charaktere sorgen für jede Menge Wirbel und kommen auf diverse Ideen, dem Nochmann das Leben schwer zu machen.
Ein typisches Buch von Fay Weldon, deren Buch "Die Teufelin" berühmt wurde. Wie immer setzt sie ihre ganz eigene Form von Gleichberechtigung durch. Allerdings nutzt sie die Krankheit der mutliplen Persönlichkeitsspaltung ohne Rücksicht auf reale Symptome für ihre Zwecke, man darf keinen ernsthaftes Buch zu diesesm Thema erwarten, dann wird man gut unterhalten.

 

        Übersicht Lesetruhe

 

Erstellt am 05.01.2000