Brennende Fesseln

 

Autorin : Laura Reese
Verlag  : Goldmann
ISBN   : 3-442-43367--3

 

Nora Tibbs ist eine erfolgreiche, attraktive Journalistin, die ihr Leben im Griff hat. Der Unterschied zu ihrer jüngeren Schwester, der schüchternen, verwundbaren Franny, könnte größer nicht sein.
Eigentlich ist Franny für Nora immer eine Unbekannte geblieben. Erst als sie tot und grausam verstümmelt in ihrem Apartment gefunden wird, entdeckt Nora, welcher Abgrund hinter der unscheinbaren Fsssade lauerte. Sie liest die Tagebücher ihrer Schwester und kommt einer leidenschaftlichen Affäre zwischen Franny und einem gewissen M. auf die Spur.
Während die Ermittlungen der Polizei im Sand verlaufen, gibt Nora die Suche nach dem Täter nicht auf. Sie läßt sich mit dem Musikprofessor Michael ein - dem Mann, der M. und damit Frannys Mörder sein könnte. Doch statt einen kühlen Kopf zu bewahren, erliegt sie dessen bizarrer Anziehungskraft und wird zur Gefangenen einer so ungeheuren Leidenschaft, daß sie dafür bereitwillig ihr Leben riskiert.
Es handelt sich um ein Buch, das sich sehr sensibel mit dem Thema SM, mit Macht und Ohnmacht und dem Gefühl Liebe auseinandersetzt. Es zeigt, daß die gleiche Handlung mal ein Verbrechen sein kann und dann wieder nichts als etwas, was auf Gegenseitigkeit passiert. Die Handlung ist bis zum Schluß spannend und das Ende mehr als überraschend.
Angenehm ist, das nicht versucht wird, alles SMliche an sich zu verurteilen, wie das meist der Fall ist.

 

        Übersicht Lesetruhe

 

Erstellt am 05.01.2000