Bildnis einer Dame

 

Autor   : Henry James
Verlag  : Heyne
ISBN   : 3-453-12244-5

 

Europa, Ende des 19.Jahrhunderts: für die Amerikanerin Isabel Archer offenbart sich eine vollkommen neue Welt voller Luxus, Eleganz und Dekadenz.
In ihrem Cousin Ralph findet die junge Frau einen hingebungsvollen Bewunderer ihrer Schönheit, ihrer kühnen Lebenslust und ihres ungestümen Wunsches nach Selbständigkeit. Um Isabell all dies zu ermöglichen, verhilft Ralph ihr zu einem ansehnlichen Vermögen - nicht ahnend, daß dies sie in die Arme eines anderes Mannes und den verschwenderischen, aber beklemmenswerten Prunk einer ungewissen Zukunft führen wird.
Das Buch ist ein wunderschönes Gemälde dieser Zeit. Isabel ist eine Frau voller Ideale, der plötzlich die ganze Welt offen steht, die sich vornimmt, sie will für sich nur das Allerbeste. Doch viel zu unbedarft und voller Euphorie läßt sie sich in Undurchsichtiges verstricken. Viel zu spät begreift sie, was um sie herum vorgeht.
Ihre Unschuld hat lange nicht die Kraft, sich gegen das durchzusetzen, was immer klarer wird, erst als Ralph im sterben liegt, fängt sie an, sich zu fragen, was ihr Leben für einen Sinn hat.

 

        Übersicht Lesetruhe

 

Erstellt am 05.01.2000