Asche zu Asche

 

Autorin : Elisabeth George
Verlag  : Goldmann
ISBN   : 3-442-43771-7

 

Eigendlich hat Inspector Lynley an jenem Abend Großes vor. Gerade will er Lady Helen einen Heiratsantrag machen, als ein Anruf aus dem Yard seine Pläne scheitern läßt. Im idyllischen Celandine Cottage in Kenc hat der Milchmann nämlich statt der attraktiven Mieterin Gabriella Patten eine männliche Leiche vorgefunden. Der Vorfall wird noch rätselhafter, als die Ortspolizei den Toten identifiziert: Es ist niemand anderer als.Kenneth Fleming, Englands gefeierter Crikket-Champion, der kurz vor dem wichtigsten Spiel seiner Karriere stand.
Bald stellt sich heraus, daß alle Menschen um Kenneth Fleming seit Jahren in einem Netz aus verletzten Gefühlen, enttäuschcen Hoffnungen und blindem Rachebedürfnis gefangen sind. Jeder und jede hat ein Motiv - und alle haben sie ein Alibi. Erst als Lynley seinen Job, ja sogar sein Leben riskiert, scheint es, als hätten selbst Mörder ein Gewissen .
Wieder einmal hat Elisabeth George eine Story aufgebaut wie ein Schachspiel, mit jedem Zug erscheint etwas mehr, von dem was man am Anfang nicht einmal erahnen kann. Die Personen werden komplexer und ihr Handeln immer verständlicher, allerdings muß man sich auch genau wie der Inspector davor hüten, auf falsche Fährten zu kommen.
Ein Buch, das typisch für Elisabeth George ist, von Anfang bis Ende voller Spannung und Überraschungen, nicht nur für Krimifreunde ein Genuß.

 

        Übersicht Lesetruhe

 

Erstellt am 05.01.2000